Freitag, 22. Dezember 2017

Warum Wünschen wichtig ist

Kommt eine Elfe vorbei und kitzelt mich mit ihren Flügelchen an der Nase. Ich muss kichern. Sie auch. Dann sagt sie zu mir: "Wünsch Dir was! Du hast drei Wünsche frei!"

... mir fällt nix ein.

Da ist sie die Stille in meinem Hirn. Diese Gelegenheit kommt NIIEE wieder. Eine Elfe und drei Wünsche und mir fällt nix ein! Ganz großes Kino!

Ja, das war ein Traum. Klar.
Aber mal ehrlich, wenn ich nicht weiß, was ich mir wünsche, wer soll es dann wissen?

Also habe ich angefangen, mich zu fragen, was ich mir wünsche. Diese Frage war eine ganze Zeit  mein Begleiter. Es brauchte auch Zeit, um mir wirklich zuzugestehen, dass ich wünschen darf.

Ich wünschte mir, dass meine Wunschblockaden sich gefälligst auflösen.
Okay, das war schon nicht schlecht. Ich fühlte mich irgendwie gut. Mein Innerstes applaudierte mir, denn ich hatte mir etwas richtig Wundervolles gewünscht!

Und es funktionierte! Die Wünsche purzelten nur so aus meinen grauen Zellen.
Ich wünschte also, was das Zeug hielt. Ich brauchte dringend eine Wunschlampe oder sowas... Drei Wünsche sind zu wenig.

Zunächst waren da ganz praktische Wünsche. „Ich will ein Auto. Ein kleines, das auch in die Parklücken in Köln passt und rot soll es sein... oder blau? Oh ja und einen Elektromotor soll es haben und ein Faltdach bitte auch!“

Danach kamen weitere materielle Dinge, die ich toll, großartig, hilfreich und genial fand.

Ich wünschte mir eine gesunde, kraftvolle Partnerschaft. Ich wünschte mir, in dieser Partnerschaft glücklich zu sein. Und dazu gehört für mich, in dieser Partnerschaft gemeinsam zu wachsen.

Das war Ende 2010.

Und ja, ich lebe jetzt glücklich mit einem großartigen Mann mit Hund, Katze und Faltdach-Auto. Der umweltfreundliche Elektromotor ist noch in Arbeit ☺
Und ja, ich habe meine Wunsch- und Erfüllungsblockaden sehr genau studiert und dann gelöst.
Und dann zeigten sich neue, tiefere Blockaden.
Und die löste und löse ich natürlich auch wieder und komme immer tiefer zu mir und zu dem, was für mich wirklich zählt.

Durch diese Häutungen wurde und wird mein Leben immer wahrhaftiger.

Ich habe herausgefunden, dass das „Wünschen“ ein kraftvolles Werkzeug des Wachsens und Erkennens ist.

Wenn sich Herzens-Wünsche erfüllen, ist fühlbar, dass ein Schritt in die richtige Richtung gegangen wurde.

Darum ist Wünschen wirklich wichtig:

Unser Herz ist unser Lebens-Kompass.
Herzenswünsche sind die Erfüllt-Leben-Landkarte.

Um an Deine Herzenswünsche heran zu kommen, braucht es, dass Du Dir alle Wünsche erlaubst.

Habens-Wünsche.
Seins-Wünsche.
Tuns-Wünsche.

Schreibe alles auf.
Gehe beim Schreiben in eine Haltung hinein, die von Bedingungen - vor allem der Erfüllbarkeit - vollkommen befreit ist. Das macht weit und offen.

Alte Kinderwünsche sind ebenso willkommen, wie phantastische Wünsche oder Wünsche nach Partnerschaft oder Trennung, einen Menschen wieder zu sehen oder der Wunsch nach Sex oder nach einem Land oder oder oder

Ein Spaziergang auf dem Mars ist ein total genialer Wunsch… Und soooo unrealistisch ist er ja auch nicht mehr. Die Marsmission war und ist sicher auch ein Herzenswunsch gewesen, bevor sie real wurde.

Wünsche drauf los!
Einfach so.
Dein Herz wird mit jedem Wunsch freier!

Deine Herzenswunschreise mit der Frage: „Mein Herz, was wünscht Du Dir?“ führt dazu, dass Du Dich selbst mehr und mehr entdeckst und erkennst.

Das Ritual:

Die Wünsche, die eine intensive Ladung haben, sind Deine tiefen Herzenswünsche.
Schreibe sie auf ein neues und schönes Blatt Papier.
Nimm den Wunsch mit der kraftvollsten Ladung und schreibe ihn auf ein einzelnes Blatt und schmücke es auf Deine ganz besondere Weise.

Nimm Dir Zeit. Schliesse Deine Augen und stelle Dir den Moment der Erfüllung vor!
Ganz intensiv! 

Fühle es. Rieche es. Schmecke es. Höre es. Sieh es. Dann pustest Du diese Energie in das Blatt hinein und verbrennst es.
Bravo!

Sei in den nächsten Tagen achtsam und lausche nach Impulsen für Handlungen und Entscheidungen. Folge diesen Impulsen auf Deinem Weg des Herzens.

Erwarte nicht, dass Dich diese Wünsche glücklich machen.
Erwarte, dass sie sich erfüllen!
Erwarte, dass Du viel über Dich und das Leben erfahren und erkennen kannst.


Ich mache diese Übung jedes Jahr während der Rauhnächte.

Mein bisher letzter Wunsch: Ich will das ganze Können, meine Kompetenzen, das Hell-Fühlen und das ermutigende Hüten und Begleiten, meine Inspirationen dazu nutzen, Menschen auf ihrem Herzensweg zu begleiten!

Also wünsche ich mir, dass diese Zeilen, DICH inspirieren.
Möge dieser Wunsch in Erfüllung gehen!

Diese kleine Elfe sitzt gerade wieder auf meiner Nase und grinst breit über das ganze Gesicht.
Sie ist irgendwie zufrieden und ganz beseelt!

Sie küsst meine Nase und sagt: „Und das war mein Wunsch - Dich zu Dir zu führen - zu Deinem Herzen. Damit machst Du die Welt wieder heller und freundlicher. 

Und die kleinen Glöckchen der Elfen können wieder klingen! Hihi!“

Mit einer tüchtigen Portion Elfenglitzer fliegt sie davon.

Sie hat mir etwas geschenkt.
Eine Wunschpunschlampe. 
Ich wünsche Dir wundervolle Rauhnächte und kraftvolle Wünsche!
Deine LilliCo

www.LilliCo.de